Marie Deutschland
Wir bitten bei allen Presseveröffentlichungen
um einen Hinweis auf die Internet-Adresse:
www.marie-deutschland.de
da nur hier die CDs gekauft werden können!

:: Wiederveröffentlichung der Marie Deutschland LP „Frau Trude” – Was 1984 unterbrochen wurde wird 2009 fortgesetzt!

Immer wieder wurde gefragt, warum eine markante Sängerin und Songwriterin wie Marie Deutschland quasi „über Nacht“ ihre Karriere abgebrochen hat, obwohl alles äußerst vielversprechend begann.

Die Antwort: Die Musik gehörte – obwohl zur Zeit der NEUEN DEUTSCHEN WELLE erschienen – dennoch nicht zu diesem Musikstil. Sie war zu deutsch, zu ungewöhnlich, zu eigenständig. Man muss sie HÖREN, um zu begreifen, was gemeint ist. Private Gründe gaben den Ausschlag für die lange Unterbrechung.

Doch die Zeiten ändern sich: Marie Deutschland darf jetzt wieder neu entdeckt werden.

Der Aufwand, den die EMI seinerzeit in die Produktion gesteckt hat, wäre heute undenkbar. Da spielte z.B. ein Helge Schneider das Saxophon bei den Bläsersätzen. Da spielten die Kölner Symphoniker die Streicherpassagen. Da hört man plötzlich eine brillante Bach-Trompete in den beiden Kultstücken „Mond I“ und „Mond 2“.

Und da ist auch noch ein unveröffentlicher Bonus-Track auf der redigitalisierten CD Frau Trude – als 11. Song: Edelsteine. Er wurde ursprünglich – ebenso wie Königin der Nacht – für die zweite LP aufgenommen. Dann kam die lange Unterbrechung.

Aber was reden wir hier – hören Sie einfach rein!

Weitere Informationen:
www.marie-deutschland.de

| Pressetext zum download



:: Pressetext zum neuen Album „Das Pendel des Schicksals“

Vor 25 Jahren betrat "Marie Deutschland" (das ist der offizielle
Künstlername von Heidemarie Rüttinger) erstmals die Bühne. Ihr Konzept:
Markante Stimme, Rockmusik mit klassischen Anleihen und deutsche Texte mit mysteriöser Tiefgründigkeit. Die Plattenfirma EMI wurde auf die Künstlerin aufmerksam und bot ihr einen Plattenvertrag für die Aufnahme ihres ersten Albums "Frau Trude" an. Bundesweite Bekannheit erlangte sie u.a. durch Fernsehauftritte bei den Chart-Sendungen Bananas und Formel 1.

Der STERN schrieb seinerzeit: "Das Aufregende ist ihre Stimme: ein bißchen morbide, ein bißchen lüstern, mit einem Schuss Sadismus ..."
(Stern, 16.2.1984)

Fortan galt sie als "die verrückteste Hausfrau Deutschlands".
(Bild am Sonntag, 12.3.1984)

Der MUSIKMARKT titelte: "So etwas gab es noch nie in Deutschland!"
(Musikmarkt, Heft 24, 1983)

Doch dann zog sich Heidemarie Rüttinger zurück. Von heute auf morgen. Als Mutter von fünf Kindern wollte sie für ihre Familie da sein. Und sie arbeitete fortan in einem vollkommen anderen Bereich: als freiberufliche Illustratorin entwarf sie – zusammen mit ihrem Ehemann Michael (Rektor, Spieleentwickler und Grafiker) – Kinderspiele (u.a. für den Fürther Spieleverlag Noris)

Doch sie hatte die Rechnung ohne ihre Kinder gemacht!

Sohn Roman, der eigentlich klassisch Klavier spielen gelernt hat, war von dem Moment an, da er die Platten seiner Mutter entdeckte, ein großer "Marie Deutschland"-Fan. Da das Alter der Sängerin offenbar keinerlei Auswirkung auf ihre Musikalität und Stimmqualität hatte, produzierte er – zusammen mit seinem Schwager, der die Gitarre beisteuerte – einige Demos von bis dahin unveröffentlichtem Songmaterial. Es blieb im Grunde keine andere Wahl, als (die mittlerweile vierfache Großmutter!) Heidemarie noch einmal ins Studio zu schicken.

So konnte sich Marie Deutschland doch noch einen Traum erfüllen: Ihr zweites Album in Händen zu halten: "Das Pendel des Schicksals" – dieses Mal unabhängig, auf eigene Faust (und auf eigenes Risiko!) produziert.

Zu den Songs selbst sei nur Folgendes gesagt: die Verbindung mit klassischen Elementen haben wir auch diesmal gesucht. Der Mittelteil von Königin der Nacht etwa zitiert die entsprechende Arie aus Mozarts Zauberflöte. Der Text von Prolog im Himmel ist Goethes Faust I entnommen. Für Amerika gab es keine klassische Vorlage. Außer vielleicht der Gedanke, dass Amerika wieder das sein könnte, was es einmal war – ein Land der Freiheit und der Sehnsucht...

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns helfen, die Musik zu verbreiten.
Im Rundfunk. In den Printmedien. Im Internet. In ihrem Bewusstsein. Danke!

Erhältlich ist die CD seit April 2008 auf unserer Homepage und auf i-Tunes.

Weitere Informationen:
www.marie-deutschland.de

| Pressetext zum download



:: Pressetext zur EP
Eine unverwechselbare Stimme kehrt zurück

Keine Chance. Absolut unmöglich.
So scheint es, denn diese Geschichte ist schier unglaublich:

Eine Mutter von fünf Kindern bricht ihre eben begonnene Karriere als Sängerin ab, weil ihr kleiner Sohn schwer erkrankt. Mehr als 20 Jahre später entdeckt eben dieser Sohn die Platten der Mutter und fordert sie auf, dort weiterzumachen, wo sie aufgehört hat.

1984 Heidemarie Rüttinger steht kurz vor dem Durchbruch auf dem deutschen Musikmarkt. Unter dem Pseudonym Marie Deutschland macht die »Rockhexe mit den 1,20 m langen Haaren« mit ihrer unverwechselbaren Stimme und ihren musikalisch anspruchsvollen Songs aufmerksam. In kurzer Zeit folgen mehrere Auftritte bei Bananas, Formel 1 und in anderen Sendungen. Etliche Artikel in verschiedenen Zeitungen und Magazinen machen Marie Deutschland über Nacht bekannt. Die erste Langspielplatte erscheint, alles läuft, wie es laufen muss .... und dann bricht Marie alles ab. Die Familie ist wichtiger. Kein leichter Schritt, denn sie hat die Musik im Blut – nicht nur als Sängerin.

2006 Roman Rüttinger entdeckt die Platten seiner Mutter und ist begeistert. Neben seinem Studium beschäftigt er sich intensiv mit den alten und mittlerweile auch wieder neuen Songs.
Roman spielt Klavier und hat wie seine Mutter die Musik in den Adern. Er arrangiert die Songs neu, transferiert sie in die heutige Zeit, unterstützt von seinem Schwager Michael Zichner, ein hervorragender Gitarrist. So entstehen alle Songs in der Familie. Was daraus geworden ist:
Musik die echt unter die Haut geht – rhythmisch, klar und ganz anders, unverwechselbar neu. Gegen den Trend (oder vielleicht sogar schon wieder voll im Trend?) werden bei den Aufnahmen viele echte Instrumente eingesetzt (echte Streicher, echtes Schlagzeug, echter Bass, ein echter Flügel). Die einzigartige Musik verbindet unüberhörbar die Klassik mit der Modernen und wird dadurch zeitlos.

Mutter und »Söhnen«, eigentlich Welten voneinander getrennt, ist es offensichtlich gelungen, sich in der Musik zu finden:

Mutter Erde
Mit dem Titelsong berührt Marie Deutschland direkt den Nerv
unserer Zeit.
Fantasie
Vorstellung und Wirklichkeit – die Liebe findet immer einen Weg ...
Ave Maria
Eine Hymne an die Materia Magica.
Intermezzo
Original Mozart – Symphonie Nr. 25 wird hier virtuos auf der Heavy-Gitarre interpretiert.

Diese vier Songs bilden gleichsam die vier Eckpunkte eines musikalischen Quadrates, worin sich die Musik von Marie Deutschland bewegt.
Die vorliegende EP gibt einen Vorgeschmack auf das, was noch kommt.

überzeugen Sie sich gerne und helfen Sie uns bitte, diese Musik bekannter zu machen.


| Pressetext zum download